Aufbau der Gasanlage im VW Bus

Wozu Gas?

Mittels Gas bzw. unserer Gasanlage kochen und heizen wir, erzeugen Warmwasser und der Kühlschrank im VW Bus wird auch damit betrieben. Ausserdem grillieren wir gern mal ein Stück Fisch oder Fleisch recht spontan auf unserem Gasgrill. Und wenn es ganz frostig ist und wir dennoch gemütlich draussen sitzen möchten, beheizen wir mittels eines kleines Heizstrahlers unser Vorzelt.

Wie ist die Gasanlage im VW Bus aufgebaut?

Da wir meist mehrere Wochen unterwegs sind und doch einiges mit Gas betreiben, haben wir 2 Gasflaschen à je 11 kg eingebaut. Im Sommer kommen wir mit einer Flasche etwa vier Wochen aus. Im Winter je nach Kälte mit beiden Flaschen etwa 14 Tage. Dafür haben wir es im Bus schön mollig warm. Aus Stahlflaschen wurden zwischenzeitlich Aluminiumflaschen. Das war einfach eine Gewichtsfrage. An diese beiden Gasflaschen sind Heizung, Kühlschrank, Herd sowie eine Gassteckdose für aussen angeschlossen.

Eine Gasanlage muss in Deutschland vor der ersten Inbetriebnahme und anschliessend alle zwei Jahre von einem DVFG-anerkannten Sachkundigen geprüft werden. Aber nicht nur aus diesem Grund, sondern vor allem für die eigene Sicherheit gilt es ein paar grundlegende Regeln beim Aufbau der Gasanlage zu beachten. Bei einer ordnungsgemässen Gasprüfung werden alle diese sicherheitsrelevanten Dinge geprüft.

Gasanlage im VW Bus

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.